Wissenstest 2018 mit Erfolg abgelegt

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Am Freitag, 26. Oktober legten in Mantel wieder zahlreiche Floriansjünger den Wissenstest ab.
Wenn die Alarmsirene oder der Funkmeldeempfänger ertönt, heißt es für die Feuerwehrkameradinnen und -kameraden Beine in die Hand nehmen und zum Feuerwehrhaus eilen. Im Feuerwehrhaus befinden sich neben der persönlichen Schutzausrüstung eines jeden Feuerwehrdienstleistenden auch die speziellen Gerätschaften, um den jeweiligen Einsatz erfolgreich abwickeln zu können. Diese sind auf Fahrzeugen verladen, die für spezielle Einsatzzwecke ausgestattet sind. Je nach den Anforderungen und der Leistungsfähigkeit der Kommune variieren die Größe und Anzahl der vorhandenen Fahrzeuge und die Ausstattung mit Spezialgeräten. Bei einem Einsatz muss dann jeder Handgriff sitzen. Deshalb ist die Ausbildung der Feuerwehrleute auch an den Fahrzeugen und Geräten in Theorie und Praxis wichtig. In diesem Jahr ging es beim Wissenstest um die Fahrzeugkunde. Die Feuerwehranwärter lernten die verschiedenen Fahrzeugtypen kennen, unter anderem „Löschgruppenfahrzeug“ oder Tanklöschfahrzeug“. Eine taktische Einheit setzt sich aus Mannschaft und Einsatzmitteln zusammen. Der Wissenstest für die Feuerwehranwärter ersetzt nicht die Feuerwehrgrundausbildung, sondern ist als eine Vorbereitung und Ergänzung anzusehen. Für die Jugendlichen ist ein erfolgreich bestandener Wissenstest ein Lernerfolg im Rahmen des Feuerwehrdienstes. Der Feuerwehrnachwuchs wurde in seiner Heimatwehr auf den Wissenstest 2018 vorbereitet. In Mantel legten dann Mitglieder der Feuerwehren Etzenricht, Gmünd, Gößenreuth, Grafenwöhr, Hannersgrün, Hütten, Kaltenbrunn, Kohlberg, Mantel und Weiherhammer den Wissenstest in den Stufen eins bis vier ab. Die Prüfung nahmen Kreisbrandmeister Gerald Wölfl und Kreisjugendwartin Mirjam Schuller ab. Kreisbrandmeister Gerald Wölfl bedankte sich bei den Prüfern und auch bei den Feuerwehrleuten, für ihre Bereitschaft, ihre Freizeit für die Mitmenschen zu opfern und auch bei den Ausbildern. Dritter Bürgermeister Richard Kammerer bedankte sich ebenfalls bei den Ausbildern und wies die Jugendfeuerwehr hin, wie wichtig die Ausbildung ist, damit im Einsatz jeder Handgriff sitzt.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook