Vorsitzender gesucht, Neuwahl bei JFG Haidenaab-Vils muss verschoben werden

Veröffentlicht am - Redakteur: Hans Kneißl

In der Jahreshauptversammlung der Fußball-Jugendfördergemeinschaft Haidenaab-Vils muss die Neuwahl verschoben werden. Es findet sich kein Nachfolger für Vereinschef Hermann Lühr. Bleibt die JFG am Leben? Sieben Jahre lang hatte Hermann Lühr vom FC Freihung den Chefposten inne. Aufgrund eines schweren Unfalls im vergangenen Jahr stellte er das Amt des Vorsitzenden zur Verfügung. Da es keinen Bewerber für diesen Posten gab, müssen in den nächsten Wochen eingehende Gespräche geführt werden, um die JFG Haidenaab-Vils am Leben zu erhalten. Am 25. Mai treffen sich die Vertreter der Vorstandschaft sowie die Betreuer und Trainer erneut und starten einen zweiten Versuch, einen neuen Vorsitzenden zu küren. Dank dem Zusammenschluss aus den Vereinen VfB Mantel, FC Freihung und FC Kaltenbrunn konnten seit 2012 fünf Mannschaften am Jugendspielbetrieb teilnehmen. Hermann Lühr war mit den sportlichen Erfolgen des Vorjahres durchaus zufrieden. Die drei Mannschaften in der A-, B- und C-Jugend sowie die zwei in der D-Jugend konnten sowohl auf dem Feld als auch in der Halle mit ihren Gegnern mithalten und zeigten guten Fußballsport. Sie werden von zehn Trainern betreut, die aus den Hauptvereinen stammen. Mit Beginn der neuen Saison spielen die A- und die C-Jugend in der Kreisklasse, die B- und die beiden D-Mannschaften spielen in der Gruppe. Sorgen machte allerdings Kassenwart Helmut Fiedler, dass die Zahl der Jugendfußballer von Jahr zu Jahr kleiner wird. Inzwischen ist der Spielerstamm der fünf Mannschaften auf 58 Aktive gesunken. Er empfahl, dem Abwärtstrend mit gezielten Maßnahmen entgegenzuwirken. Richard Paulus, der Vorsitzende des VfB Mantel, lobte die gute Arbeit der Vorstandschaft in den letzten Jahren und ermutigte die Betreuer und Trainer, an den Kindern dran zu bleiben. Noch sei der Trainingsbesuch dürftig. Eine Doppelbelastung einzelner Spieler in mehreren Mannschaften wäre die Konsequenz und sollte weitgehend vermieden werden. Abschließend bedankte sich Lühr für die gewährte Unterstützung vonseiten der Gemeinden, Stammvereine, Sponsoren und Eltern der Spieler. Letztlich bleibt die alte Vorstandschaft bis zum nächsten Wahlversuch am 25. Mai im Amt.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook