VdK wird gebraucht

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Erfreulich war die Besucherzahl bei der Jahreshauptversammlung des VdK am Samstag, 11.5. im Gasthaus „Hauptmann“. Vorsitzende Carola Brust bedauerte, dass im Geschäftsjahr 2018 viele Mitglieder verstorben sind, es gab auch Neuaufnahmen so dass der Mitgliederstand auf 198 Mitglieder angestiegen ist. Kassenführerin Rita Steiner musste ein kleines Minus verbuchen. Sie erklärte, dass der Kassenstand nicht so hoch ist, weil der Ortsverband 2.000 Euro als Anleihe angelegt hat mit hervorragender Verzinsung. Schriftführer Erhard Kleber erinnerte an die Aktivitäten im vergangenen Jahr mit Muttertagsfeier, Zoiglnachmittag, Beteiligung am Bürgerfest und vielem mehr. Die Sammlung „Helft Wunden heilen“ brachte 1.121 Euro wovon die Hälfte beim Ortsverband blieb. Beim Volkstrauertag legte Carola Brust für den VdK einen Kranz nieder. Kleber und Brust haben vor Weihnachten über 80igjährige Mitglieder mit einem kleinen Geschenk besucht und auch elf Krankenbesuche gemacht. Vorsitzende Brust gab beeindruckende Zahlen aus dem Kreisverband bekannt. Bayernweit hat der VdK 2 Millionen Mitglieder, mehr als alle politischen Parteien. In Bayern gibt es 15.000 ehrenamtliche Mitarbeiter beim VdK. Der Kreisverband Weiden zählt 8.155 Mitglieder in 27 Ortsverbänden mit 200 ehrenamtlichen Helfern. Carola Brust lud schon jetzt zu einer zahlreichen Beteiligung an einer Großdemonstration ein die 2020 in München stattfindet und wo für „Rente für Alle“ demonstriert wird. Es fahren zwei bis drei Busse nach München. „Nur wenn wir auf die Straße gehen, können wir was bewegen“, so die Ortsvorsitzende. Am 12. Juni beteiligen sich die Manteler an einem Ausflug nach Pottenstein, beim Bürgerfest betreibt der VdK ein Kinderkarussell und am 7. Dezember findet die Adventsfeier statt und im September auch der Zoiglnachmittag. Bei den Ehrungen ging eine Urkunde an Marianne Fenk-Rieder für 5 Jahre Mitarbeit in der Ortsvereinsvorstandschaft. MdL Dr. Stefan Oetzinger wurde für 10 Jahre Mitgliedschaft geehrt, ebenso Helmut Meißner und Siegfried Reißer. 20 Jahre beim VdK sind Rosa Schön und Wolfgang Steiner und 30 Jahre treu zum VdK steht Horst Wassermann. Bürgermeister Richard Kammerer freute sich, dass Mantel mit der Behinderten-Beauftragten Carola Brust sogar der Stadt Weiden etwas Voraus hat. Wenn das Städtebauförderungsprogramm läuft werden wir mit Carola Brust eng zusammenarbeiten damit Mantel noch mehr behindertengerecht gestaltet wird. Außerdem werden alle Bürger um Mitarbeit gebeten. Bei Planung der Gehsteige und Parkplätze soll an die Bedürfnisse älterer Menschen mit Gehhilfen oder Familien mit Kinderwägen gedacht werden, so der Rathauschef. Kammerer überreichte eine Spende an den Ortsverein. Als unheimliche wichtiges Gremium und politischen Taktgeber bezeichnete MdL Dr. Stephan Oetzinger den VdK. „Es gibt viele Wünsche, aber manchmal setzt halt das Geld auch Grenzen. Wer nicht auf der Sonnenseite des Lebens steht soll aber auch am öffentlichen Leben teilnehmen können. Oetzinger wies darauf hin, dass im Landtag im Doppelhaushalt 2019/20 sogar 15 Prozent des Etas für Soziales geplant sind. Es schloss sich eine Muttertagsfeier an. Alle Damen bekamen ein Deko-Herz und einen Blumenstock. Zum Kaffee hatte die Vorstandschaft tolle Torten und Kuchen gebacken.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook