VdK schließt Jubiläumsjahr ab

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Mit einer stimmungsvollen Adventsfeier schloss am Samstag, 9. Dezember der Manteler VdK Ortsverband im Gasthaus „Hauptmann“ sein Jubiläumsjahr des 70jährigen Bestehens ab. Musikalisch gestaltete das Duo Rauh-Reif mit Gisela Reil und Ulrike Rauch mit Gitarre, Hackbrett und Gesang den Nachmittag. „Es wird scho glei dumpa“ oder „Da ist Weihnacht“ „Weihnachten 1946“ und das von allen gesungene „Kling Glöckchen“ erklangen. VdK-Vorsitzender Erhard Kleber begrüßte Bürgermeister Dr. Stephan Oetzinger, zweite Bürgermeisterin Rita Steiner sowie Kreisvorsitzenden Josef Rewitzer und Jugendbeauftragte Carola Brust. Rita Steiner las die Weihnachtsgeschichte vom Schuster Konrad dem der liebe Gott in verschiedenen Gestalten begegnete und Carola Brust hatte eine heitere Geschichte vom Brief ans Christkind auf Lager. Kreisvorsitzender Josef Rewitzer bedankte sich bei den Mitgliedern für die Treue zum VdK denn ohne Mitglieder könnte der Verband nicht bestehen. Rewitzer lobte den VdK Mantel mit Erhard Kleber als Vorzeigeverband und das „neu aufstrebende Talent“ Carola Brust für ihr Engagement als Jugendbeauftragte und VdK-Lotsin. „Es gibt immer noch Kindearmut und Altersarmut in Deutschland, und wir mit dem VdK machen immer wieder auf diese Defizite aufmerksam. Bürgermeister Dr. Stephan Oetzinger erinnerte an die Gründungszeit vor 70 Jahren wo Not, Flucht und Vertreibung noch sehr reell waren. „In dieser Zeit ist der VdK entstanden und kümmert sich als größter Interessenvertreter, der mehr Mitglieder hat als alle politischen Parteien, um die Sorgen seiner Mitglieder. Der VdK macht auf Probleme aufmerksam und mahnt immer wieder Missstände an. Der Markt Mantel hat mit den Behindertenparkplätzen und Bordsteinabsenkungen bereits einige kleinere Bausteine in Sachen Barrierefreiheit erledigt und auch bei der energetischen Sanierung der alten Schule ist die zweite Komponente die Schaffung von Barrierefreiheit.“ Konrad Adenauer reiste als neuer Bundeskanzler damals nach Bayern in das ärmste Bundeland, heute ist Bayern das reichste Bundesland. Aber deshalb darf dich soziale Schere nicht weiter auseinanderklaffen und die Gesellschaft gespalten werden, so der Rathauschef. Oetzinger überreichte eine Spende.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook