61 Teilnehmer legten Wissenstest mit Erfolg ab

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Die Vermittlung des feuerwehrtechnischen Wissens bildet einen der Schwerpunkte der Arbeit in der Jugendfeuerwehr. Das Ziel dieser Arbeit ist, das Interesse und die Freude der Feuerwehranwärter am Dienst in der Feuerwehr zu fördern, um dadurch eine dauerhafte Bindung zur Feuerwehr zu erreichen. Der Wissenstest ist hierzu ein attraktives Instrument der Jugendfeuerwehrarbeit um dieses Ziel zu erreichen! Der Wissenstest richtet sich an Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren. Er wird in den Stufen Bronze, Silber, Gold und Wiederholungsstufen abgelegt. In diesem Jahr war das Thema: "Unfallverhütung in der Jugendfeuerwehr, Persönliche Schutzausrüstung und Dienstkleidung". Da für den KBM-Bezirk aus Mantel 16 Teilnehmer gemeldet waren, wurde die theoretische und praktische Prüfung in Mantel abgenommen. Weitere Teilnehmer kamen aus Grafenwöhr, Kössenreuth, Gmünd, Hütten, Kaltenbrunn, Kohlberg, Hannersgrün, Etzenricht und Weiherhammer. Das Prüfungskomitee bestand aus Kreisbrandmeister Gerald Wölfl und Kreisbrandinspektor Wolfgang Schwarz. Mit von der Partie war auch Kreisjugendwartin Miriam Schuller. Der Manteler Kommandant Siegfried Janner bedankte sich bei den Jugendwarten für die gründliche Ausbildung und Vorbereitung. Für die Marktgemeinde Mantel gratulierte dritter Bürgermeister Richard Kammerer dem Feuerwehrnachwuchs zur erfolgreich abgelegten Prüfung. Der Erfolg wurde noch bei einem gemütlichen Beisammensein mit einer Brotzeit, spendiert vom Markt Mantel gefeiert.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook