SPD-Reisefreunde unterwegs in drei Ländern

Veröffentlicht am - Redakteur: Hans Kneißl

Frühmorgens am 7. August 2023 starteten 40 Reisefreunde im Bus der Fa. Kraus (Wernberg) zu ihrer Reise von Mantel nach Istrien. Die SPD-Frauen Andrea Bertelshofer und Traudl Ucles hatten wieder ein interessantes Programm organisiert. Der Zielort Portoroz liegt im slowenischen Teil Istriens direkt an der Küste. In den Tagen zuvor hatten die Überschwemmungen im Nordosten Sloweniens befürchten lassen, dass die Fahrt womöglich gar nicht stattfinden könnte. Zum Glück hörten die Regenfälle rechtzeitig auf und in Portoroz war von der Flutkatastrophe nichts zu spüren.

Im Hotel Riviera bestens untergebracht und verpflegt, besuchte die Reisegruppe zunächst Piran, einen idyllisch an einer Landspitze im Golf von Triest gelegenen Ort. Gästeführerin Darka erläuterte die bewegte Geschichte des Städtchens, dessen Verbindung zu Venedig auf den ersten Blick zu erkennen war: das Wahrzeichen, der Kirchturm der St.-Georgs-Kirche, ist nämlich eine verkleinerte Version des berühmten Campanile auf dem Markusplatz von Venedig. Ansprechende kleine Geschäfte und Cafés luden zum Shoppen oder Einkehren ein, bevor entweder im Bus oder zu Fuß entlang des Strandes der Heimweg ins nahe gelegene Portoroz angetreten wurde. Ein Teil der Gruppe besuchte Piran am nächsten Tag erneut, um im dortigen Aquarium die Meeresbewohner aus nächster Nähe zu sehen, während der andere Teil den Tag zum Baden am Strand oder zum Wellnessen im hoteleigenen Meerwasserpool nutzte.

Tags darauf ging es dann nach Italien: in Triest erwartete die Reisefreunde ein Stadtrundgang unter der Führung von Gästeführer Lubos, der es perfekt verstand, seine Informationen unterhaltsam zu verpacken. Es ging durch mittelalterliche Gassen, die von Kaiserin Maria Theresia in Auftrag gegebene „Neustadt“ und zum römischen Theater. Besonders faszinierend war der Besuch der serbisch-orthodoxen Kirche. Am Nachmittag fuhren die Reisefreunde im Bus hinauf zum Schloss Miramare, dem Zuhause von Kaiser Maximilian von Mexico und seiner Frau Charlotte. Beide nahmen ein tragisches Ende. Der Blick aufs Meer und die abwechslungsreichen Parkanlagen beeindruckten die Besucher von heute wie die Bewohner damals.

Anderntags ging die Fahrt schließlich in den kroatischen Teil Istriens, nach Umag. Eine Bimmelbahn brachte die Reisenden zur Altstadt, wo zahlreiche Cafés und Restaurants zum Verweilen und Genießen einluden. Am Nachmittag lockten dann wieder das Meer, der Pool oder die Strandpromenade in Portoroz. Nach dem Abendessen besuchten alle noch einmal eine der zahlreichen Bars, um die wunderbare Reise ausklingen zu lassen, denn am nächsten Tag ging es bereits wieder aus dem slowenisch-italienisch-kroatischen Dreiländereck zurück in die Oberpfalz.

Die SPD Reisefreunde genießen entspannte Tage in Istrien.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook