SPD-Frauen in Flossenbürg

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Interessante und bewegende Eindrücke von einem europäischen Erinnerungsort konnte die SPD-Frauengruppe Mantel unter ihrer Vorsitzenden Traudl Ucles im Juli bei der Besichtigung des ehemaligen Konzentrationslagers Flossenbürg sammeln.
Viele der Teilnehmer, die das KZ noch aus früheren Zeiten kennen, waren positiv überrascht von den Veränderungen, die das Dokumentationszentrum in den letzten Jahren erfahren hat. Zu Beginn der Ausstellung werden seltene Filmaufnahmen aus Flossenbürg aus den dreißiger Jahren gezeigt, der Zeit vor dem KZ also. Plastisch und visuell werden die baulichen Entwicklungen der Gemeinde und des Lagers dargestellt, so dass man einen guten Eindruck vermittelt bekommt von der gewaltigen Dimension des Lagers. Der unmenschliche Alltag der Häftlinge - mit Schikanen und schwerer Arbeit im Steinbruch - wird anschaulich vor Augen geführt über Fotografien, Bilder, mündliche und schriftliche Berichte der Überlebenden. Besonders schwer zu ertragen waren für die Besucher die Bilder, die hungernde und verzweifelte Menschen zeigen, buchstäblich abgemagert bis auf die Knochen. Was die NSDAP und ihre Schergen ihren Mitmenschen angetan haben, darf sich nie wieder wiederholen !Ein eigener Bereich der Ausstellung ist den verlustreichen Evakuierungsmärschen kurz vor der Befreiung des Lagers durch die Amerikaner gewidmet, sowie der Befreiung selbst. Große Schautafeln widmen sich den zahlreichen Außenlagern, für die Häftlinge als Arbeitskräfte abgestellt wurden, unter anderem für die Rüstungsproduktion .Im Untergeschoss der ehemaligen Wäscherei, in der die Ausstellung untergebracht ist, sind Lebenswege und Zeitzeugenberichte von Überlebenden des KZ Flossenbürg aus vielen Ländern dokumentiert. Zur Sichtung der hier zugänglichen Materialien würde man Wochen oder Monate benötigen .Im Anschluss an den Besuch des Museums und einem Rundgang über das Außengelände traf man sich im integrativen Museums Café.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook