SPD Frauen am Netzaberg

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Am Montag, 3.12. besichtigten die SPD-Frauen die Kapelle am Netzaberg. Irmi Ohla ist eine Bekannte der Sabine Kissler, die als einzige Deutsche Führungen in der Kapelle vornehmen darf. Gudrun Horch organisierte das Treffen .Eigentlich ist es ja eine Mehrzweckhalle, sie wird genutzt von allen Christlichen Religionen, katholisch, evangelisch, von den Baptisten und anderen. Man kann die Altäre beliebig verändern oder ganz ausblenden wenn nicht Christliche Feiern dort abgehalten werden. Es ist eine Begegnungsstätte von jungen US-Familien, von alleinerziehenden Müttern, deren Männer im Krieg sind, es werden dort Kinder jeden Alters betreut, Jugendliche treffen sich, Schulungen werden abgehalten, für Kleider-Sammlungen und Spenden für Bedürftige ist hier die zentrale Anlaufstelle, alles bestens organisiert vom Personal in den dazugehörigen Büros.
Es finden Benefizkonzerte statt, in der Kapelle wechseln Themenbeleuchtung und Bestuhlung,,je nach Bedarf. Eine Küche kann bis zu 600 Gäste bewirten, die sich nach einem Konzert gerne verköstigen lassen. Die Mantler Gruppe staunte, was mit durchdachter Organisation alles möglich ist und hatte beim angrenzenden Kaffeekränzchen viel zu besprechen. Vorsitzende Traudl Ucles übergab der Sabine Kissler eine Geldspende für Bedürftige und bedankte sich im Namen aller Anwesenden für die informative Führung durch die riesige Kirche.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook