Pfarrer Stephan Rödl ist neuer Präses bei Kolpingsfamilie Mantel

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Reichlich Abwechslung bot Georg Schlehuber mit seiner Vorstandschaft den Mitgliedern der Kolpingsfamilie im letzten Vereinsjahr. So wurde von den Mitgliedern der Osterbrunnen wieder bunt geschmückt. Zur Josefifeier fanden sich nur noch wenige Josefs ein. Ein Team wurde zur Diözesankegelmeisterschaft nach Regens-burg entsandt. 21 Mitglieder der Kolpingsfamilie nahmen Teil an der Diözesanwallfahrt zum Fahrenberg. Das Ferienprogramm im Minigolf wurde im Sommer nur schwach angenommen.
Schriftführer Georg Seiser erinnerte an die Fahrradtour zum Felix, an die Teilnahme am Steinfelser Ablassfest, am Bürgerfest und am Volkstrauertag. Fleißig beteiligten sich die Mitglieder bei der Altkleider- und Papiersammlung. Dank des reibungslosen Ablaufes und der starken Teilnahme der Bevölkerung konnte wieder ein gutes Ergebnis eingefahren werden. 38 Familien wünschten zuletzt den Besuch des St. Nikolaus. Kassenwart Manfred Barth erfreute mit der Nachricht, dass ein großer Teil der Einnahmen wohltätigen Zwecken in der Gemeinde zugeführt werden konnte.
Unter der Leitung von Bürgermeister Stephan Oetzinger wurde Pfarrer Stephan Rödl schnell und einstimmig zum neuen Präses gewählt. In seinem Grußwort bekannte er: „Es fällt mir leicht, dieses Amt zu übernehmen, da ich schon sehr frühzeitig die guten Taten der Kolpingsfamilie habe wahrnehmen dürfen.“
Bürgermeister Stephan Oetzinger dankte der Kolpingsfamilie, dass sie mitwirkt am Leben in der Marktgemeinde Mantel. „Die Kolpingsfamilie Mantel ist eine segensreiche Einrichtung und gestaltet mit ihren zahlreichen Aktivitäten die Zukunft der Marktgemeinde mit“, lobte Oetzinger.
Schlehuber gab mit dem Aufstellen des Osterbrunnens am 23. März den nächst wichtigen Termin bekannt. Die Altkleider- und Papiersammlung findet am 7. April statt.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook