Lagerrundfahrt der Freiwilligen Feuerwehr Markt Mantel

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Im Oktober besichtigte die Freiwillige Feuerwehr Mantel den Truppenübungsplatz Grafenwöhr. Josef Neubauer lotste den Bus durch das Hauptlager und die Truppenlager, gab Einblick in das Leben der einfachen Soldaten, sowie einen Überblick der Geschichte des Truppenübungsplatzes, der einst königlich-bayrisch gewesen war, während des 2. Weltkrieges ausgeweitet und 1945 nach dem 2. Weltkrieg von den Amerikanern übernommen wurde und seit 1993 auch NATO Übungsplatz ist.
Weiter ging es Richtung Schiessbahnen, die umgeben sind von einer einmaligen Flora und Fauna, die außerhalb des Übungsplatzes so nicht zu finden ist. Besichtig wurde die Wolfsschützenkapelle, der Bleidorn-Turm, an dem sich auch einst Elvis Presley in einem Backstein verewigt hatte, sowie der Friedhof von Haag und die ehemalige katholische Kirche Hopfenohe, die auf der Europäischen Hauptwasserscheide liegt. Ein weiteres Highlight war die Vorführung der beweglichen Ziele auf einer Panzerschießbahn, die teils nur mit dem Fernglas ausgemacht werden konnten, sowie das Denkmal für den ersten Schuss, der im Jahre 1910 von der königlich-bayerischen Artillerie abgefeuert wurde und sein Ziel um 800m verfehlte. Am Altenweiher, dem sogenannten Ursprung, konnte das Quellen des Wassers beobachten werden, wie es direkt aus der Erde drang, klar und rein, unterirdisch verbunden mit dem Egergraben in Böhmen. Nach 6 Stunden Rundfahrt ging es zurück nach Mantel ans Feuerwehrhaus, mit dem Wissen, dass dies nicht die letzte Lagerrundfahrt gewesen sein wird.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook