Kameradschaftsabend der FFW

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Beim Kameradschaftsabend am Samstagwurde Horst Meier zum Ehrenmitglied ernannt und Anton Schmidt für 40 Jahre aktiven Dienst mit dem Ehrenabzeichen in Gold ausgezeichnet. Mit Anton Schmidt wurde ein engagierter Feuerwehrkamerad geehrt, der in der Brandschutzerziehung seine Erfüllung gefunden hat. Wie Kommandant Siegfried Janner ausführte hat Schmidt die Leistungsprüfung Gruppe im Löscheinsatz bis zur Stufe Gold Rot durchgezogen. Er begleitet seit vielen Jahren die Fußwallfahrt nach Amberg und ist aus der Manteler Feuerwehr nicht mehr weg zu denken. Das neue Ehrenmitglied Horst Meier trat 1971 mit 17 Jahren der Feuerwehr bei. Er war von 1995 bis 2014 Maschinistenausbilder. Von 1987 bis 2002 war er erster Vorstand des Feuerwehrvereins, wo er auch viele Feste organisierte. Obwohl seit 2018 passiv, besucht er die Kameraden fast jeden Donnerstag im Gerätehaus. Horst Meier bedankte sich für die Ehre und erklärte, dass er weiterhin bereit ist, immer mitzuhelfen ,wenn er gebraucht wird. Für 45 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Otto Janner, Gerhard Janner, Josef König, Edmund Pöhnl, Bernhard Reißer, Herbert Schmid und Hans Weidner geehrt. Weitere Geehrte Josef Kraus, Helmut Neubauer, Werner Neubauer, Alexander Ott, Fritz Schätzler und Christian Seifried waren entschuldigt bzw. sind nicht erschienen. Aus gesundheitlichen Gründen waren Fritz Wittmann, der für 65 Jahre Zugehörigkeit geehrt worden wäre und Hans Gollwitzer der für 70 Jahre geehrt worden wäre, entschuldigt. Stellvertretend für Vorsitzenden Harald Dobner führte Mattias Ay durch den Abend. Er kam als „spätberufener“ zur Feuerwehr und wurde als „Zugereister“ gemeinsam mit seiner Familie herzlich aufgenommen. „Nach lieben ist helfen das schönste Zeitwort der Welt“ so lautet ein Zitat einer österreichischen Schriftstellerin. „Und wer das ganze Jahr hilft, darf auch einmal feiern, so Ay. Er blickte auf Starkbierfest, Tag der Offenen Tür und Brandschutztage im Kinderhaus zurück. Kommandant Siegfried Janner bedankte sich bei der Marktgemeinde für die gute Ausstattung der Wehr. „In den letzten 152 Jahren hat sich der Grundsatz der Feuerwehr „Retten-Löschen-Berge-Schützen“ nicht geändert, sondern nur die Personen und die Technik.“ „Die Feuerwehraden bringen sich in Ihrer Freizeit und zum Wohl der Allgemeinheit ein. Der Dank des Kommandanten galt auch den Familienangehörigen, die das Feuerwehrleben akzeptieren und selbst auch mithelfen bei Veranstaltungen. Stellvertretender Landrat Albert Nickl fand die 27 Leue starke Jugendgruppe in Mantel toll. Diese Jugend wird später einmal die jetzigen Führungskräfte ablösen und es geht weiter mit der Feuerwehr. Er bezeichnete die Feuerwehr Mantel als Flaggschiff mit einer starken Mannschaft. 365 Tage im Jahr 24 Stunden lang seid ihr immer zur Stelle, wenn ihr gebraucht werdet“, war das Lob des stellvertretenden Landrats. „Ihr geht bei den Einsätzen auch oft ein großes Risiko für euch selbst ein“. Kreisbrandrat Marco Saller wies darauf hin, dass die Einsätze nun nur zu einem Drittel aus dem Löschen von Bränden bestehen und zu zwei Dritteln aus technischer Hilfeleistung. Neuer Rettungstechniken fordern ständige Weiterbildung. Ihr seid oft eine lange Zeit von der Familie, oder auch eurem Arbeitsplatz weg. Dem Phänomen der Gaffer und den Angriffen auf die Rettungskräfte muss Einhalt geboten werden, forderte der Kreisbrandrat. Die Brandstiftungen im Landkreis brachten die betroffenen Feuerwehren an ihre Leistungsgrenzen. Bürgermeister Richard Kammerer freute sich dass er bei seiner Feuerwehr, deren zweiter Vorsitzender er noch ist, die Grußworte sprechen durfte. Er freute sich dass bei den Neuwahlen 2020 die Ämter der Vorstandschaft in jüngere Hände übergehen werden. „Die Bevölkerung von Mantel kann ruhig schlafen, wenn die Sirene geht ist die Feuerwehr da. Für die Ausbildung der 27köpfigen Jugendgruppe dankte der Rathauschef den Jugendwarten. Nach den Ehrungen und Geschenkeübergaben schloss sich ein geselliger Abend mit einem tollen kalten Büfett des Partyservice Pöll an.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook