Jahreshauptversammlung des Fördervereins St.-Moritzkirche 2019

Veröffentlicht am - Redakteur: Hans Kneißl

Zügig verliefen die Wahlen unter Bürgermeister Richard Kammerer und seiner Vertreterin Rita Steiner. Einstimmig bestätigt wurden Vorsitzender Harald Puckschamel, sein Vertreter Bernhard Weigl und Schatzmeisterin Irmgard Ermer. Die Kasse wird geprüft von Rita Steiner und Hans Kneißl. Schriftführer bleibt Ottmar Braun. Als Beisitzer fungieren Marie-Luise Preischer, Anton König, Maria Erling, Sabine Pröls, Waltraud Hocke und Helene Janner.
Vorsitzender Harald Puckschamel ließ in seinem Bericht die Ereignisse des zuende gehenden Jahres noch einmal Revue passieren. Er erinnerte an die Restaurierung des Bildes „die vierzehn Nothelfer“, an das 50jährige Priesterjubiläum von Pfarrer Hans Bauer und an den Tag des offenen Denkmals. Als weitere Höhepunkte des Jahres hob er das Adventskonzert und den Ausflug zum Armesberg bei Kulmain hervor. In bester Erinnerung bleibt die Lichterprozession zur Sankt-Moritz-Kirche bei der Vortellung von Pfarrer Thomas Kohlhepp. Er bedankte sich bei allen Helfern für ihren Arbeitseinsatz beim Kirchenputz und beim Bürgerfest.
Pfarrer Kohlhepp bezeichnete die Moritzkirche, die sich inzwischen als „Heiratskirche“ besonderer Beliebtheit erfreut, als Kleinod des Marktes Mantel. „Die Moritzkirche hat prägenden Charakter und ist Zeugnis des Glaubens.“ Er dankte dem Förderverein für seine andauernde finanzielle Unterstützung, was im Laufe der Jahre auch zu einer spürbaren Entlastung der Kirchenverwaltung geführt hat.
Bürgermeister Richard Kammerer gab bekannt, dass in einer Broschüre des Landkreises die Ortschaften mit jeweils zwei Bildern vorgestellt werden sollen. Er stellte in Aussicht, dass die Moritzkirche wegen ihres hohen Wiedererkennungswertes auf einem der Bilder den Markt Mantel zu sehen sein wird. Er dankte dem Förderverein für seine unermüdliche Arbeit, die er im Sinne der Restaurierung und des Erhalts der Kirche seit nunmehr zwanzig Jahren mit viel Herzblut angegangen hat.
Puckschamel kam auch auf aktuelle Aufgaben des Fördervereins zu sprechen. Bei einer Dachbeschauung der Kirche wurden Schäden festgestellt, die es in nächster Zeit zu reparieren gilt. Bei einer Untersuchung des Areals um die Sankt-Moritz-Kirche mittels eines Georadars wurden Spuren von alten Steinansammlungen, einer Steinmauer und einer Wasserleitung gefunden. Nachforschungen durch das Landesamt für Denkmalpflege könnten Einsichten ergeben, warum die Kirche gerade hier erbaut worden ist
Abschließend wies Puckschamel auf das anstehende Adventskonzert am 8. Dezember hin, das heuer von der OWV-Hackbrettgruppe um Conny Gurdan veranstaltet wird. In einer Powerpoint-Präsentation führte Renate Puckschamel noch einmal bisher getätigte Arbeiten und Verbesserungen in und an der Moritzkirche vor Augen. Der Verein bittet für dieses Jahr um die Spende eines Weihnachtsbaumes für die Moritzkirche. Bereitwillige Spender melden sich beim Vorsitzenden.

Bei den Neuwahlen wurde die altbewährte Vorstandschaft mit Harald Puckschamel an der Spitze (4. v. l.) ausnahmslos in ihren Positionen bestätigt. Bürgermeister Richard Kammerer (7. v. l.), Pfarrer Thomas Kohlhepp (Bildmitte) und Pfarrer Hans Bayer (Bildmitte rechts) gratulierten den Vorstandsmitgliedern zu ihrer WiederWiederwahl.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook