Förderverein St. Moritzkirche macht Ausflug zum Armesberg

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Alle Jahre treffen sich die Mitglieder des Fördervereins St.-Moritz-Kirche e. V. zu einem Herbstausflug. Dieses Mal ging es, unter der Führung von Ottmar Braun, auf den Armesberg bei Kulmain im Landkreis Tirschenreuth. Laut dem ehemaligen Schulamtsdirektor zählt die Erhebung, am Rande des Fichtelgebirges und des Steinwaldes gelegen, zu den drei in der Oberpfalz befindlichen Vulkane, neben dem Parkstein und dem Rauhen Kulm. Mit seinen 731 Metern überragt er sogar die anderen beiden Basaltkegel deutlich. Auf der Bergspitze steht seit über 300 Jahren die Wallfahrtskirche „Zur Heiligsten Dreifaltigkeit“, ein wuchtiger Rundbau mit vorgebautem Turm. Von dort aus genossen die Reisenden einen herrlichen Ausblick auf die umliegenden Mittelgebirge. Bevor es über den Kreuzweg mit seinen vergoldeten Stationen bergab ging, bestaunten die Kirchenliebhaber den guten Zustand des Gotteshauses und des Umfeldes. Zum Abschluss stärkte sich die Truppe im „Mesnerhaus“ auf Fuße des Berges bei zünftigen Brotzeiten.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook