Fit durch Bewegung im Wasser

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Seit 2003 leitet Carola Brust Reha-Sportgruppen des VdK im Hallenbad. Seit 2017 gibt es auch eine Reha-Sportgruppe jeden Mittwoch von 10 Uhr bis 11 Uhr im Hallenbad Weiherhammer. Dort trainieren regelmäßig über 20 Männer und Frauen. Rehasport im Waser ist gut bei Osteoporose, Übergewicht und chronischen Erkrankungen. Die Weiherhammerer Gruppe hat die erste Übungseinheit von 18 Monaten schon hinter sich und steht schon wieder in den Startlöchern und fiebert der Wiederöffnung des Hallenbades in Weiherhammer im September entgegen. Die meisten wollen mit dem Rehasport weitermachen. Wie Carola Brust erklärt, hat man im Wasser nur 20 Prozent seines Körpergewichts durch den Auftrieb. Die Bewegungen fallen einem wesentlich leichter als in einer Turnhalle. „Manchmal turnen meine Damen und Herren so elegant wie Gazellen“, sagt die Übungsleiterin scherzhaft. In Weiherhammer halten die Übungsstunden abwechselnd Carola Brust aus Mantel und Dorothea Jelen aus Grafenwöhr. Durch den Rehasport im Wasser steigt die Beweglichkeit, Körperfett wird abgebaut. Das Herz-Kreislaufsystem und die Muskulatur werden gekräftigt. Außerdem wird der Rücken gestärkt und Kondition und Koordination verbessert. Wer regelmäßig trainiert, merkt, dass der Körper dann mit der Zeit die Bewegung regelrecht einfordert. „Auch die Teilnehmer in Weiherhammer bestätigten, dass sie nun in der Sommerpause so etwas wie „Entzugserscheinungen“ haben. Rehasport besteht aus 50 Übungseinheiten von je einer Stunde und läuft über 18 Monate. Die Teilnehmer brauchen eine ärztliche Verordnung und eine Genehmigung durch ihre Krankenkasse. Die Kosten übernimmt die Krankenkasse, die Teilnehmer zahlen lediglich den Eintritt ins Hallenbad.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook