Brieftaubenverein 08918 „Treu zur Heimat“ kann in diesem Jahr 80igjähriges Jubiläum feiern

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Ein kleiner aber feiner Verein ist der Brieftaubenverein „Treu zur Heimat“ in Mantel. Bei der Jahreshauptversammlung am Sonntag, 27. Januar im Vereinslokal „Hallermichl“ blickte Vorsitzender Karl Staufer auf das Vereinsjahr zurück. Vier aktive Taubensportler haben sich am Reisejahr 2018 beteiligt. Extreme Temperaturschwankungen und überwiegend Ostwind verlangten den Tauben einiges ab. Der Verband hat 2018 eine Flugssicherungskommission ins Leben gerufen, diese sprach für das letzte Flugwochenende im Juli deutschlandweit ein Flugverbot aus und so wurde die Alttierreise vorzeitig beendet. In diesem Jahr fielen die Preise für die Manteler Taubensportler eher mager aus. „Dabei sein war alles“, so die sportliche Devise. Neben dem Taubensport nahmen die Vereinsmitglieder auch an Veranstaltungen der Marktgemeinde teil. Im Jahr 2019 kann das 80igjährige Vereinsgeschehen gefeiert werden. Da der Verein wenig Helfer zur Verfügung hat, wird es eventuell nur eine vereinsinterne Jubiläumsfeier geben, das wird aber noch beraten. Bei den Neuwahlen wurde Karl Staufer als Vorsitzender bestätigt, ebenso sein Stellvertreter Gerhard Hartwig, Schriftführer Hans Weidner, Kassier Armin Lohe und Beisitzer Bernhard Glaser, neuer Beisitzer ist Herbert Mühlbauer und Geschäftsführer blieb Karl Staufer. Vereinsmeister im Altflug wurde die Schlaggemeinschaft Karl Staufer – Julian Brandt mit 4.981 Preiskilometern und 15 Preisen, gefolgt von Herbert Mühlbauer und Bernhard Glaser. Die Marktmeisterschaft errang Herbert Mühlbauer gefolgt von Staufer/Brandt und Glaser. Die Weitstreckenmeisterschaft ging an Bernhard Glaser, Platz zwei belegten Staufer/Brandt. Der Rhaner-Pokal, der von der Brauerei gestiftet wird, wurde beim ersten Altflug mit einer vorbestimmten Taube ausgeflogen. Den Pokal errang Herbert Mühlbauer. Das beste Männchen besitzt Bernhard Glaser das beste Weibchen haben Karl Staufer und Julian Brandt, die beste Jährige Taube lebt im Schlag von Herbert Mühlbauer. Anlässlich seines 80. Geburtstages 2017 stiftetet Herbert Mühlbauer einen Pokal, diesen gewann Bernhard Glaser. Wie Staufer ausführte wurden die Kabis (Kabinenexpress – oder Transportfahrzeuge für die Tauben) mit GPS-System ausgestattet, dadurch spart man den Auflassbegleiter am Auflassort und weiß immer wo sich der Kabi aufhält. Die Kabi-Fahrer steuerten ihre Fahrzeuge unfallfrei und legten im Jahr 2018 23.700 Kilometer zurück. Im Jahr 2018 wurde im Augst vom Verband das generelle Flugwochenende (Samstag bis Montag) für den Jungflug 2018 aufgehoben und so konnten unter der Woche auch Preisflüge abgehalten werden. Grund war oft unpassendes Wetter gerade an Wochenenden. Durch die bevorstehende Bürgermeisterwahl waren die Bürgermeisterkandidaten Richard Kammerer (CSU) Friedrich Janner (FWG) und Manfred Klier (SPD) zur Versammlung gekommen und sprachen Grußworte. „Nicht die Größe eines Vereins ist wichtig, sondern seine Qualität“, so Richard Kammerer. Er bedankte sich als Kartellvorsitzender auch für die Tortenspende beim Bürgerfest und wünschte für 2019 gutes Reisewetter. Friedrich Janner , der selbst als Landwirt mit Tieren zu tun hat, lobte die Taubenzüchter dass sie das ganze Jahr über die Verantwortung für ihre Tiere tragen. „Wichtig ist, dass der Brieftaubensport weitergeht“, so Janner. „Brieftaubensport ist eine uralte Sportart“, wusste Manfred klier und hat sich bis in unsere heutige Zeit hinübergerettet. „Tauben gehören eigentlich zu jedem Ort“, so Klier. Als schönes zeitintensives Hobby bezeichnete SPD-Vorsitzende Andrea Bertelshofer den Brieftaubensport. Sie wünschte den Manteler Aktiven weiterhin viel Kraft und Ausdauer. Vorsitzender Karl Staufer bedankte sich bei den Wirtsleuten Josef und Helga für die stets freundliche Aufnahme und seinen Vorstandskollegen für die Unterstützung.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook