Zweiter Durchgang beim Breitbandausbau

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Der Markt Mantel startet in den zweiten Durchgang des Bayerischen Förderprogramms für den Breitbandausbau. Am Montag, 11. Juni konnte Erster Bürgermeister Dr. Stephan Oetzinger den Vertrag über den zweiten Durchlauf durch das Förderprogramm mit Enrico Delfino und Josef Markl von der Deutschen Telekom AG unterzeichnen. Bei diesem zweiten Programm werden insgesamt rund drei Kilometer Glasfaserleitungen im Ort verbaut. „Der Schwerpunkt liegt bei diesem zweiten Ausbauschritt in den Ortsteilen Kellerhaus, Turnhallesiedlung und dem Gewerbebetrieb Saglik,“ so Rathauschef Dr. Oetzinger. Wie Delfino von der Telekom ausführte, werden die insgesamt rund 30 Haushalte direkt mit Glasfasertechnologie bis ins Haus angeschlossen. Der Ausbauzeitraum beträgt 24 Monate. Nach Auskunft der Telekom werden die Anschlussnehmer bis Anfang 2019 seitens der Telekom kontaktiert, da der Anschluss mit Glasfaser für diese kostenlos erfolgen soll. Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen für den Markt Mantel 145.360,00 Euro, wobei eine Förderung durch den Freistaat in Höhe von 130.824,00 Euro erfolgt. „Ohne diese hohe Förderung durch den Freitstaat in Höhe von 90 Prozent wäre der Ausbau in dieser Form nicht möglich,“ betonte Erster Bürgermeister Dr. Oetzinger. Zugleich erklärte er, dass mit dem zweiten Verfahren der Ausbau noch lange nicht abgeschlossen sei. Nach Oetzingers Worten solle in der nächsten Sitzung des Marktgemeinderates die Beauftragung des Büros IKT aus Regensburg zur Erstellung eines Masterplans, der durch Bundesmittel gefördert wird erfolgen. Dieser sei zugleich die Grundlage für einen dritten Durchgang des Bayerischen Förderprogramms, die Mittel des sogenannten Höfeprogramms genutzt werden sollen.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook