Zuschauerrekord bei Weihnachtssitzung

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Die Vorstellung des Netto-Neubaus und der Tankstelle lockte so viele Zuschauer in die Weihnachtssitzung des Marktgemeinderates, dass noch Stühle herbeigeschafft werden mussten. Karl-Heinz Mayerhöfer von der Firma Ratisbona die für den Neubau zuständig ist stellte das Projekt mit Grundrisszeichnungen und Ansichten vor. Das Gebäude umfasst eine Fläche von 1.580 Quadratmetern, davon 1.135 Quadratmeter reine Verkaufsfläche. Die über 70 Parkplätze sind so großzügig ausgelegt, dass auch Kunden mit SUV ohne Probleme parken können. Es wird vorne eine durchgehende Glasfront geben und auch eine Vorterrasse mit Sonnenschirmen damit die Bäckerei die Möglichkeit hat Stühle und Tische nach draußen zu stellen. Die Anlieferung wird auf der Rückseite des Gebäudes erfolgen so dass die Anwohner dadurch möglichst wenig belästigt werden. Der Parkplatz wird mit LED Leuchten ausgeleuchtet, die nach Marktschließung heruntergedimmt werden und es geht nur die Beleuchtung an, wenn sich auf dem Parkplatz etwas bewegt. Mayerhöfer hofft, dass nach Vorlage der endgültigen Baupläne im ersten oder spätestens zweiten Quartal 2020 die Baugenehmigung erteilt wird. Da es sich um eine Sondernutzung handelt, lassen sich die Behörden etwas länger Zeit, bedauerte der Bauträger. Gerhard Bergler stellte dann seine geplante Tankstelle vor. Derzeit entsteht das gleiche Projekt in Luhe-Wildenau. Als „Mobilitätsdienstleister“ will Bergler die Nahversorgung abdecken. Es wird Tankplätze geben und auch SB-Waschplätze. Eine vollautomatische Waschanlage ist derzeit nicht geplant, weil bei der Tankstelle auch noch kein Shop entsteht und somit kein Personal bei Störungen vor Ort wäre. Geplant ist auch eine Elektroladestation. Die Tankstelle ist 24 Stunden geöffnet, bezahlt wird mit EC-Karte oder Kundenkarte und anderen neuen elektronischen Zahlmethoden. Die Waschplätze sind durch einen Technikraum von der Wohnsiedlung abgeschirmt so dass die Lärmbelästigung gering ist. Auch wenn die Tanklastwagen den Treibstoff in den Erdtank pumpen geht das ohne Lärm ab, weil das nur mit Hilfe der Schwerkraft, ohne Pumpe möglich ist. Die Abluft aus dem Tank wird mit einem zweiten Schlauch in das Tankfahrzeug gesaugt so dass keine Luftverschmutzung entstehen kann. Da Gelände wird 24 Stunden Videoüberwacht. Die Tankstelle hat eine eigene Zufahrt, kann aber auch vom Netto-Parkplatz angefahren werden. Es wäre auch möglich, dass die Waschanlagen in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr morgens geschlossen wird, das könnte der Markt Mantel durch Auflagen selbst bestimmen.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook