Weihnachtskrippe am Marktplatz wartet auf leuchtende Kinderaugen

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Am Samstag vor dem 1. Advent stellte der OWV mit seinen Vorsitzenden Klaus-Hannes Kahler, sowie Sepp Rieder und Michael Franke die Weihnachtskrippe am Markplatz auf. Heuer musste dies unter erschwerten Bedingungen erledigt werden, Dauerregen fiel vom Himmel. Mit einem Pavillon schützten die Männer das Moos, die Bäume sowie die Figuren vor dem Regen, sie selbst waren vollkommen durchnässt. Die Mitarbeiter des Bauhofs hatten das Krippenhaus um den Brunnen gebaut. Sepp Rieder sorgte für ein neues Ambiente bei der Krippengestaltung. Er malte neue Hintergrundlandschaften mit den beiden Mantler Kirchen, ebenso besorgte er Moos und Zweige für die Dekoration. Angefangen haben die drei mit der Bodenkonstruktion, dann wurde der Himmel angebracht und die Elektroinstallation erledigt. Mit viel Liebe gestalteten Sie das Geschehen der Heiligen Nacht mit vielen kleine Details. Fabian Franke war der erste Besucher und schaute mal nach wie der Aufbau voranschreitet. Bei Dunkelheit ist die Krippe beleuchtet und wartet neben den Christbaum auf viele Besucher und leuchtende Kinderaugen. Am dritten Adventssonntag lädt der OWV zur Waldweihnacht im Waldforum in Rupprechtsreuth die Bevölkerung herzlich ein. Um 16.30 Uhr stimmen die Posaunenchöre aus Thansüß und Mantel am Marktplatz mit weihnachtlichen Lieder an, danach bewegt sich der Fackelzug Richtung Waldforum, bei einem ökonomischen Gottesdienst wird auf Weihnachten eingestimmt. Der OWV Mantel wünscht allen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook