SPD-Reisefreunde im hohen Norden

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Gut organisiert hatten die SPD-Frauen Traudl Ucles und Andrea Bertelshofer die diesjährige Reise nach Schweden und Dänemark. Auf der Anreise nach Travemünde gab es Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. In Lübeck blieb noch Zeit für einen Promenadenbummel bevor es auf die Fähre Peter Pan ging. Am nächsten Morgen war Trelleborg in Schweden erreicht und es wurde Malmö erkundet. Spektakulär was das Hochaus „Turning Torso“, das höchste Gebäude Nordeuropes. Mit der Reiseführerin ging es noch zum Rathaus, St. Peter und zur Festungsanlage Schloss Malmöhus. Bezaubernd waren die Fachwerkhäuser Lila Torg. Weiter ging die Reise über die berühmte Öresundbrücke nach Dänemark zum Hotel Glostrup Park in Kopenhagen. Einige erkundeten die Geschäfte anderen spazierten durch die schöne Stadt. Für drei Tage war Reiseleiterin Pia ständige Begleiterin. So zeigte sie den Mantlern die prachtvollsten Gebäude, die schönsten Schlösser, die unzähligen Kirchen und natürlich die kleine Meerjungfrau, das Wahrzeichen von Kopenhagen. Ein plötzlicher Regenschauer vertrieb kurz die Reisenden, als man vor Schloss Amalienborg die Wachablösung sehen wollte. Kurz darauf war wieder Sonnenschein und am Nyhavn konnte man draußen sitzen und beim Cappuccino das Wasser und die Boote betrachten und sich wie im Italienurlaub fühlen. Viele Reiseteilnehmer nutzten den freien Nachmittag zu einem ausgiebigen Stadtbummel oder zu einer Hafenkanalrundfahrt. Am Abend fuhr ein Teil der Gruppe in den Vergnügungspark Tivoli, in der Mitte der Stadt Kopenhagen. Unvergesslich waren die Lichterspiele und das Feuerwerk. Spannendes über die Geschichte Dänemarks erfuhren die Reisefreunde beim Besuch in Roskilde. Zuerst wurde der Domplatz und die Grabanlage eines Königs besichtigt, der Dom ist die Begräbniskirche der dänischen Monarchen und ist Weltkulturerbe der Unesco, anschließend wurde das Wikingerschiffsmuseum besucht. Fünf Schiffe von Skuldelev, die man im 11. Jahrhundert einst im Fjord versenkt hatte, um Feinde zu behindern, konnte man teilweise rekonstruieren und haltbar machen. Es wurde auch ein Film gezeigt. Am vorletzten Tag zog die Stadtführerin Pia noch einmal alle Register ihres Wissens und die Gruppe erlebte bei dem ganztägigen Nordseelandausflug zunächst das Schloss Frederiksborg,( dänische Renaissance), mit einem riesigen, beeindruckenden Park. Ein weiteres Unesco-Welterbe ist das Hamletschloss Kronberg, es liegt direkt am Öresund. Hier konnte man, auf einem Hügel stehend, bis nach Schweden blicken, nach Helsingborg. Mehrmals wurde auf der Küstenstraße eine Kaffee- Pause eingelegt mit Ausblick auf den Öresund. Am letzten Tag wurde die Heimreise über verschiedene dänische Inseln nach Gedser angetreten. Eine Fähre brachte die Reisegruppe nach Rostock. Gut gelaunt freuen sich alle schon wieder auf die nächste Reise.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook