Österliche Vorfreude am Marktplatz

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Am Freitag, 26. März strahle Bürgermeister Richard Kammerer mit der Sonne um die Wette. Da die Kolpingsfamilie keinen Osterbrunnen aufstellen kommen, hatte der Rathauschef die zündende Idee, dass die Bauhofmitarbeiter an dem Platz am Markatplatz, wo sonst der Christbaum steht, Zweige aufstellen und alle Kinder dann Eier ausblasen, bemalen und dort aufhängen können. Die Gemeindearbeiter fanden sogar am Häckselplatz bereits abgeschnittene Zweige von Weidenkätzchen, die ein Gartenbesitzer wohl entsorgt hatte und stellten die dann am Marktplatz in einen Eimer. Jeden Tag konnte man beobachten wie die Eier mehr wurden. Am Freitag hingen dann grob geschätzt bereits 150 Eier an dem Strauch. Der Bürgermeister traf sich mit den Erzieherinnen und Kindern der blauen Gruppe des Kindergartens und diese Kinder hatten Eier mit Glitzersteinchen verziert und hängten die mit Hilfe des Rathauschefs an den Strauch. Da die Weidenkätzchen aufblühen schwirren Bienen im Strauch herum, oben auf dem Dach des Lenkeit-Anwesens klapperte die Störche und ein Mitbürger oder eine Mitbürgerin hatte aus einer Spanplatte einen großen Hasen gebastelt und dazu gestellt. Mittlerweile wurde der Hase noch mit Eiern und einer Schleife verziert, ständig stellt oder bastelt ein „Heinzelmännchen“ was zum Strauch dazu. Richard Kammerer ist begeistert, dass die Kinder und die Bevölkerung seine Idee angenommen haben und alle so mitmachen. Auch die Schüler haben sich beteiligt und am Montag kamen noch die Kinder vom Hort und der Strauch wurde weiter verschönert. Bei genauer Betrachtung finden sich richtige Kunstwerke unter den Eiern. Es gibt Eier mit Glitzersteinchen, ein Ei mit Regenbogen und Namen, ein Hasengesicht, ein Ei mit Palmkätzchen beklebt, ein gepunktetes Ei, ein Ei mit Bast umwickelt und auch ein Gesicht des Corona-Virus mit dem Vermerk: Corona Ade findet sich am Strauch. Besonders viel Mühe gab sich jemand der ein Ei ausgeblasen hat dann noch die Schale aufgebrochen und dort eine Henne mit einem Nest und Eiern reingezaubert hat. Auch wenn im nächsten Jahr hoffentlich wieder der Osterbrunnen aufgestellt werden kann, der neue tollte Brauch mit dem Osterstrauß am Marktplatz wird wohl ein fester Bestandteil in den Aktivitäten in Mantel bleiben, verspricht der Rathauschef.

Bildergalerie

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook