Nasser Weihnachtsmarkt

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

So viele Wochen haben sich alle Regen gewünscht, nur am ersten Adventssonntag beim Weihnachtsmarkt da hätte er ruhig ausfallen können. Trotzdem fiel der Weihnachtsmarkt au f dem Mehrzweckhallen-Parkplatz nicht ins Wasser. Die beteiligten Vereine unter Regie der Frauenunion: CSU Ortsverband, Elternbeirat Kinderhaus und Schule, Junge Union, Kolping, Rote Legion und VfB-Jugend bauten ihre Stände auf und auch die Besucher kamen zahlreich, mit Regenschirm ausgestattet. Natürlich gingen die warmen Getränke wie „da Roude“ Glühwein, Heidelbeerglühwein, Feuerzangenbowle, Amaretto-Apfel, Jagertee und Kaffee oder Früchtetee eher weg wie kaltes Bier. Da zu gab es noch Lebkuchen, Gewürzkuchen, oder deftiges wie Pommes, Falafel, Bratwürste oder Käsekrainer. Süße Leckereien wie Fruchtspieße oder ein Likör rundeten das Angebot ab. Die Besucher konnten sich mit Mistelzweigen oder anderen Bastelarbeiten eindecken. Herta Lorenz bot weihnachtliche Deko aus Holz und Beton an und eine reichhaltige Tombola verlockte zum Loskauf. Die Preise waren hochwertig. Mit weihnachtlichen Weisen erfreute der Posaunenchor, der Singkreis und Kinderchor und Wild-Voices. Doch so sehr auch „Let it snow“ erklang, es war Regen und kein Schnee der vom Himmel fiel. Aber die Organisatoren und beteiligten Vereine und Organisationen hatten vorgebaut, bei allen überdachten Ständen waren noch Zelte, wo die Besucher des Weihnachtsmarktes im Trockenen die deftigen oder süßen Leckerereien oder Getränke verzehren konnten und auch Stehtische mit Öfen in der Mitte sorgten für Wärmequellen. Der Nikolaus der Kolpingsfamilie mit seinem Begleiter verteilte Süßigkeiten an die Kinder.

Bildergalerie

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook