Marktrat Mantel Teil 2

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Bei der letzten Sitzung des Marktgemeinderates wurde für die Kommunalwahlen wurde Stephan Diedl zum Gemeindewahlleiter bestellt mit Stellvertreterin Petra Ferazin-Grundler. Bei der Beschaffung einer Lautsprecheranlage für den Friedhof lag nur ein Angebot der Firma Elektro-Hofmann vor. Die Angebotsfrist war noch nicht abgelaufen. Die Markträte ermächtigten einstimmig Bürgermeister Richard Kammerer in Abstimmung mit den Fraktionssprechern dem wirtschaftlichsten Anbieter den Auftrag zu erteilen. Die Anlage muss mit der Anlage der katholischen Kirche kompatibel sein Die Außerplanmäßigen Ausgaben wurden in vollem Umfang genehmigt. Sitzungsleiter Kammerer gab noch bekannt dass in der Hüttener Straße/Sägstraße ein großer Wasserrohrbruch mit Hilfe der Firma Kraus und der Feuerwehr die bis nachts um 2 Uhr alle gearbeitet hätten beseitigt werden konnte. In der vorherigen Sitzung war schon der Wunsch laut geworden dass am Marktplatz wieder ein Postkasten angebracht wird. Durch Verlegung der Postfiliale in die Bonhoefferstraße steht der Postkasten nun dort. Richard Kammerer erklärte dass er mit der zuständigen Dame von der Deutschen Post mittlerweile schon eine „Brieffreundschaft“ pflege aber da sich drei Postkästen in Mantel Befinden laut Auskunft der Post der Bedarf ausreichend gedeckt ist. Das Gemeindearchiv bekam nach behördlicher Überprüfung großes Lob und Anerkennung hier gab es Dankesworte für Archivar Lothar Wiesner. Ärger gab es durch Unvernunft von unvernünftigen Mitmenschen. Bei der Häckselaktion-Abladestelle am Festplatz wurden Betonbrocken, Erdaushub und weiterer Unrat abgeladen. Dadurch können große Schäden am Häcksler entstehen, es darf nur Grüngut abgeladen werden. Die Bevölkerung wird um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten. Der Sitzungsleiter gedachte in einem Nachruf an den verstorbenen Norbert Koenen, der von 1973 bis 1984 dem Marktrat von Mantel angehörte. FWG-Rat Friedrich Janner fragte nach dem Stand in Sachen Gasthaus Post. Hier liegt immer noch nicht das Wertgutachten vor. Richard Kammerer blickte auf ein ereignisreiches Jahr mit seiner Wahl zum Bürgermeister zurück und bedankte sich bei allen Fraktionen für die konstruktive Zusammenarbeit. Die Fraktionssprecher Daniela Fuhrman von der SPD, Siegfried Janner von der CSU und Franz Sperl von der FWG schlossen sich den Worten des Rathauschefs an und alle wünschten sich vor allem einen fairen Wahlkampf. Die erste Sitzung im Neuen Jahr findet am 14. Januar um 19 Uhr statt. „Auch hier wird es weder interessant“, versprach Kammerer den zahlreichen Zuhörern.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook