Großes Zuschauerinteresse an Sitzung des Marktgemeinderates

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Auch bei der zweiten von Bürgermeister Richard Kammerer geleiteten Sitzung des Marktgemeinderates im März war das Zuschauerinteresse überaus groß. Alle Beschlüsse ergingen einstimmig. Besprochen wurden für die Aufstellung des Flächennutzungsplanes und des Bebauungsplanes für das Sondergebiet Einzelhandel und Tankstelle„An der Weidener Staße“ die Stellungnahme verschiedener Behörden. Viele Behörden haten keinerlei Einwände. Einige Stellungnahmen wurden zur Kenntnis genommen. Die Höhere Landesplanungsbehörde der Regierung der Oberpfalz hätte zwar lieber eine Konzentration von Einzelhandelseinrichtungen im Ortskern, aber dem Markt Mantel stehen derzeit keine geeigneten Grundstücke in ausreichender Größe im Ortskern zur Verfügung. Bei anderen Stellungnahmen erfolgt die Abwägung dann auf Bebauungsplanebene. Das Amt für Ernährung- Landwirtschaft und Forsten bekam den Hinweis, dass für die Ausgleichsflächen keine landwirtschaftlichen Flächen in Anspruch genommen werden. Einstimmig wurde dann die Änderung des Flächennutzungsplanes und die Aufstellung des vom Büro Breinl Landschaftsarchitektur und Stadtplanung gefertigten Bebauungsplanes beschlossen. CSU-Rat Hans Gurdan fragte nach dem möglichen Baubeginn. Im Sommer oder frühem Herbst wird wohl noch nicht gebaut, aber der Baubeginn wurde noch für 2019 in Aussicht gestellt. Als neues stellvertretendes Mitglied des Wasserzweckverbandes wurde Christoph Müller bestellt. Beim Bebauungsplan für Schlossäcker II lag eine Stellungnahme des Wasserwirtschaftsamtes Weiden vor. Anregungen der Behörde wurden zur Kenntnis genommen. Die Entwässerung wird im Trennsystem geplant, Schmutzwasser wird über Anschluss an das gemeindliche Kanalsystem der Kläranlage zugeführt. Genehmigt wurden auch alle Zuschussgesuche. Der VfB erhält 1.590 Euro für die Investition des B-Platzes und 1.000 Euro für den Unterhalt der frei zugänglichen Freizeitanlage mit Kinderspielplatz. Auf Anraten von Franz Sperl von der FWG erhält das Fifty-Fifty Taxi statt der geforderten 50 Euro sogar 100 Euro Zuschuss. Daniela Fuhrmann wünschte sich mehr Werbung für die gute Einrichtung für die Jugendlichen. Beim Zuschussantrag des Kinderchores Pfiffikusbande und Wild Voices für eine Lautsprecheranlage riet Siegfried Janner von der CSU zehn Prozent der Anschaffungskosten zu fördern, somit erhält der Chor der von 42 Kindern beider Konfessionen besucht wird 250 Euro Zuwendung. 750 Euro Unterstützung erhält der OWV für seine Arbeit, 50 Euro bekommt der Caritasverband für den Sonnenzug, ebenso 50 Euro die Schwangerschafsberatungsstelle Donum Vitae und der Krieger- Soldaten- und Reservistenkameradschaft werden 200 Euro für die Pflege des Kriegerdenkmals zur Verfügung gestellt. Der Auftrag für weitere fünf Grüngutcontainer ging an die Firma Bergler. Alle Räte genehmigten auch den Antrag der SPD-Fraktion dass politische Parteien und ihre Unterorganisationen Veranstaltungen weder im Gemeindezentrum „Alte Schule“ noch in der Bücherei oder im Feuerwehrhaus abhalten dürfen. Die Bundesnetzagentur übermittelte Planunterlagen für die Höchstspannungsleitung Wolmirstedt-Isar für den Abschnitt C Raum Hof bis Raum Schwandorf. Im Gebiet von Mantel würde die Alternativtrasse mit der Bezeichnung 055 liegen. Grundsätzlich wird die Alternativtrasse abgelehnt und auch die Höchstspannungsleitung. In jedem Fall ist Rücksichtnahme auf das Wasserschutzgebiet des Tiefbrunnens IV des Wasserzweckverbandes geboten, der für die Trinkwasserversorgung von rund 6.000 Menschen mit einer Wassermenge von 155.000 Kubikmeter pro Jahr immens wichtig ist. Die Räte raten zu einer Verlegung an der Autobahn in bundeseigenem Grund und Boden mit einer platzschonenden für Mensch und Umwelt möglichst verträglichen Kabeltechnologie und Entschädigung für betroffene Grundstückseigentümer. Alle Fraktionen waren sich hier einig. Bürgermeister Richard Kammerer gab noch bekannt dass die Spielplätze überprüft wurden und nun wieder geöffnet sind. Außerdem sind die Wasserleitungen auf dem Friedhof wieder offen. Daniela Fuhrmann von der SPD fragte nach der Anpflanzung des Kreisverkehrshügels, hier wurde laut Bürgermeister schon Kontakt mit Gartenbaufirmen aufgenommen.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook