Elf Luftballons wurden gefunden

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Jedes Jahr macht die Kolpingsfamilie beim Bürgerfest für die Kinder ein Luftballon-Wettfliegen. Die Ballons landeten in früheren Jahren je nach Windlage teilweise in Tschechien oder auch im Frankenland. Beim diesjährigen Bürgerfest fand die Preisverleihung für die Teilnehmer des Vorjahres statt. 11 Karten waren von den Findern zurückgeschickt worden. Die Ballons schafften es diesmal kurz vor dem Bayerischen Wald. Am weitesten flog das Flugobjekt von Jasmin Kleemann, es wurde in Grassersdorf, 47,8 Kilometer von Mantel weg gefunden. 36,49 Kilometer bis Weichelau legte der Ballon von Maria Vogl zurück und 35,25 Kilometer bis Oberviechtach der Ballon von Christopher Stangl, knapp gefolgt von Maria Weber, deren Ballon auch in Oberviechtach in 34,58 Kilometern Entfernung gefunden wurde. Kolping-Vorsitzender Georg Schlehuber und Kartellvorsitzender nahmen die Preisverleihung vor, bedankten sich bei den Kindern fürs Mitmachen und die Kinder freuten sich über Gutscheine.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook