Einigkeit in allen Fraktionen

Veröffentlicht am - Redakteur: Hans Kneißl

Einstimmige Beschlüsse zu Photovoltaik-Park, SB-Tankstelle, Notfalldosen und Vereinszuschüssen
Schnell und zügig ging die jüngste Marktratssitzung über die Bühne. 40 Zuhörer warteten gespannt auf das Ergebnis der Bürgerbefragung, die Aufschluss zum Thema „Städteplanung“ geben soll. Die Auswertung läuft aktuell noch. Der Andrang machte Architekt Klaus Lehner deutlich, dass den Bürgern von Mantel die sozialen Bereiche wie Betreuung der Kinder, soziale Kontakte und Bürgernähe sehr wichtig sind. In allen Fraktionen herrschte Einigkeit darin, dass die Lenkungsgruppe um Architekt Lehner strategische Ziele in der Städteplanung zur Diskussion im Marktrat herleitet.

Stellungnahme Jahresrechnung
Ausgearbeitete Beschlussvorschläge wurden einstimmig angenommen. So wird zum Bericht der staatlichen Rechnungsprüfungsstelle des Landratsamtes über die überörtliche Prüfung der Jahresrechnung der Jahre 2014 mit 2016 eine vorbereitete Stellungnahme abgegeben. Den Auftrag zur Durchführung der Kanalreinigung im Ortskern erhält die Firma Hammerer aus Schwandorf.

Zuschuss für VfB und TSG

Dem VfB Mantel wurde ein Zuschuss in Höhe von 1200 Euro gewährt. Im Rahmen wiederkehrender Zuschussgesuche wurden dem VfB Mantel und der TSG Mantel-Weiherhammer jeweils ein Zuschuss in Höhe von 1275 Euro gewährt, dem Siedlerbund 200 Euro. Die Verwaltungsangestellte Renate Hofmann wird mit sofortiger Wirkung zur stellvertretenden Kassenverwalterin des Marktes bestellt.

Photovoltaik-Park
Dem Gesuch der Grafenwöhrer Firma Neue Energien West eG um einen Aufstellungsbeschluss für die Änderung des Flächennutzungsplans und um Aufstellung eines Bebauungsplans für die Ausweisung eines Sondergebiets für einen Photovoltaik-Park wurde stattgegeben. Auf Beschluss werden auf einer 6 Hektar großen Fläche der „Schopperhöhe“ 16000 Module mit einer Leistung von 340 Watt erstellt. Dazu wird ein vorhabenbezogener Bebauungsplan aufgestellt. Es ist beabsichtigt, das Baugebiet als Sondergebiet „Freiflächen-Photovoltaik-Anlage“ festzusetzen. Mit der Ausarbeitung des Plans wird die Firma Blank & Partner mdB Landschaftsarchitekten aus Pfreimd beauftragt. Franz Sperl regte an, dass sich auch die Fläche gegenüber der Firma „Turban“ für eine Photovoltaik-Anlage eignen würde.

Kostenlose Notfalldosen
Dem Antrag der CSU Fraktion auf Ausgabe von sogenannten Notfalldosen an Personen ab 65 Jahren wurde zugestimmt. Die Notfalldosen sollen Notfall- und Impfpass, Medikamentenplan, Patientenverfügung und Ähnliches beinhalten und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dort haben sie einen festen Ort und können von Rettungskräften in Notfällen einfach gefunden werden. Die Notfalldosen sollen kostenlos bei der Gemeinde erhältlich sein.

Neue SB-Tankstelle
Die Firma Bergler plant den Neubau einer Tankstelle im Selbstbedienungsbetrieb mit SB-Waschplätzen an der Weidener Straße. Da das Vorhaben nicht den Festsetzungen des Bebauungsplanes „SO Einzelhandel und Tankstelle An der Weidener Straße“ entspricht, wird das Einvernehmen zu einer Befreiung von den Festsetzungen erteilt.

Baubeginn Umgehung 2021
Bürgermeister Richard Kammerer gab bekannt, dass das Planfeststellungsverfahren zur Umgehungsstraße bis Mai 2020 abgeschlossen sein soll und der erste Spatenstich für deren Verwirklichung 2021 möglich ist. Die Entwurfsplanung der Haidenaabbrücke steht kurz vor der Vollendung. Für die Beleuchtung der Brücke werden Angebote eingeholt.
BAXI-Schilder und neuer Server
Schilder an den Haltestellen des BAXI-Konzepts sind inzwischen angebracht. Die BAXI-Linie soll Fahrten vom Heimatort in umliegende Ortschaften wie Kohlberg, Weiherhammer und Etzenricht möglich machen. Ein neuer Server wird im Rathaus angeschafft, um „den überraschenden Arbeitsausfällen des alten spürbar entgegen zu wirken“.

Vor Ort bespricht Gerhard Bergler (links) mit Bürgermeister Richard Kammerer (rechts) den Plan zur SB-Tankstelle.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook