Das Spinnennetz des Palliativen Netzwerkes

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Die leitende Koordinatorin des ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes der Malteser für den Landkreis Neustadt/WN und die Stadt Weiden Elke Lauterbach und Manfred Reber, ambulanter Hospizhelfer kamen am 18. Juni zum Seniorennachmittag nach Mantel um über ihre Arbeit zu sprechen. „Es hat sich in den vergangenen 20 Jahren in der ambulanten Palliativ- und Hospizbetreuung in der Region viel getan“, so die Referentin. Sie stellt den Anwesenden das Spinnennetz mit den vielen Möglichkeiten vor. Die Betreuung, Behandlung und Begleitung der neuen Palliativstation der Kliniken Nordoberpfalz am Klinikum Weiden, die ambulante Hospiz- und Palliativberatungsstelle Weiden-Neustadt/WN mit ihren ehrenamtlichen Hospizhelfern. Sie begleiten Schwerkranke und Sterbende zu Hause, im Krankenhaus und im Pflegeheim. Die ambulante Palliativ-Versorgung (SAPV), deren Ziel ist es Menschen, die an unheilbaren Krankheiten leiden, deren Schmerzen zu lindern, in der häuslichen Umgebung. Neu dazugekommen seit Februar in diesem Netzwerk ist das Hospiz, der Malteser und des Klinikums am Sankt Felix des ehemaligen Krankenhauses Neustadt/WN. Es gründet auf der Idee, durch ganzheitliche Zuwendung einen vertrauten Raum zu schaffen, in dem Menschen bis zuletzt in Würde leben und sterben dürfen, mit Einbindung der Angehörigen. Die Malteser Weiden verfügen auch über einen Herzenswunschwagen. Der Schluss dieses Netzwerkes bildet den begleitenden Weg durch die Trauer, wie Trauercafè oder Gesprächsangebote. Manfred Reber ging speziell auf seine Arbeit den Ambulanten Hospizdienst ein. Die 70 Ehrenamtlichen nehmen sich Zeit für Gespräche und vieles mehr. „Es ist wichtig, Menschen ein Sterben in Würde zu ermöglichen, zuhören bis hin zu kleinen Aktivitäten oder auch nur das Dasein, sowohl für den Sterbenden als auch für die Angehörigen“, so Reber. Viele Fragen durch die anwesenden Frauen wurden in Einzelgesprächen noch durch Elke Lauterbach und Manfred Reber beantwortet. Die Verantwortliche des Seniorennachmittags Priska Hofmann bedankte sich mit einen kleinen Präsent für den Nachmittag.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook