Besucheransturm bei Adventsbrunch

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Einen regelrechten Besucheransturm gab es am Sonntag beim Adventsbrunch im evangelischen Gemeindehaus nach dem Gottesdienst. Die Jugendgruppe unter Leitung der Familien Steiniger, Janner und Brüderer hatte dazu eingeladen. Im Obergeschoss war ein Brunchbüfett aufgebaut, das jedem guten Hotel Ehre gemacht hätte. Wurst- und Käseplatten, Gemüse, Obst, Müsli, Marmeladen, Kuchen, dazu Brezen und Semmeln. Dazu gab es Rühreier mit Schinken oder ohne, Kürbissuppe oder auch Kartoffelsuppe mit Speck und Würstchen und auch ein Prosecco fehlte nicht. Die Gäste fanden dann an den adventlich geschmückten Tischen in den Räumen im ersten Stock und auch im Erdgeschoss Platz. Kaffee stand schon auf den Tischen. Es war auch für Tee und Säfte oder Kaba gesorgt. All das gab es gegen eine Spende. Die Jugendgruppe hatte Plätzchen gebacken und Mandeln in Schokolade getaucht und selbst Kerzen gezogen. Dies wurde auch für die Gruppenkasse unter die Leute gebracht. Gleich zu Beginn erfreute der Chor Pfiffikusbande und die Wild Voices unter Leitung von Susanne Hausmann die Gäste. Beide Chöre erklärten: „Morgen kommt der Nikolaus“ und waren aktiv in der „Weihnachtsbäckerei“. Die größeren Kinder und Teenies, die Wild Voices sangen dann noch: „Seht das kleine Licht“ zweistimmig und eine Strophe gaben sie sogar in Englischer Sprache zum besten, so wie der Gospel „This litte Light“ bekannt ist. Die Sängerinnen und Sänger bekamen viel Beifall.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook