BAXI – Der schnelle Weg zum nahen Ziel

Veröffentlicht am - Redakteur: Hans Kneißl

Um den Bedürfnissen der Bürger im öffentlichen Personennahverkehr weiter entgegen zu kommen, hat sich der Landkreis Neustadt dazu durchgerungen, nebst dem bestehenden ÖPNV eine Neuerung in Form eines Baxis anzubieten. Bürgermeister Kammerer freut an der BAXI-Linie besonders, dass Bürger der Marktgemeinde nun auch die Möglichkeit haben, kostengünstig ganz nach Bedarf umliegende Ortschaften wie Kohlberg, Weiherhammer oder Etzenricht anzusteuern.
Zusätzlich zu den bereits bestehenden Linienverkehren, die fast unverändert weiterbestehen sollen, wurden im Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab insgesamt 10 neue Linienverkehre geschaffen. Diese neuen Linienverkehre werden als BAXI-Rufbusse betrieben. Seit Februar können alle Bürgerinnen und Bürger den Rufbus anfordern. So wären auch Fahrten vom Heimatort in eine der umliegenden Ortschaften vorstellbar.
Die Fahrpläne dieser neuen Linien sind so gestaltet, dass sie nicht mit den bestehenden Linienverkehren konkurrieren, sondern diese ergänzen. Sie sollen die Zeiten und Gebiete ausfüllen, die bisher noch nicht bedient worden sind. Zu diesem Zweck ist im Fahrplan eine Erwartungsabfahrtszeit oder Erwartungsankunftszeit angegeben. Die Abfahrtszeit ergibt sich aus den Anmeldungen. Anmeldeschluss für die Rufbusfahrten ist spätestens 60 Minuten vor der Abfahrt.
In jedem Fahrplan wird zu jeder Fahrt eine Anmeldeschlusszeit festgeschrieben. Der Fahrgast meldet sich bei der Rufbuszentrale per Telefon oder über die Online-Buchungsplattform an. Für alle 10 BAXI-Linien ist die gleiche Rufnummer zuständig. Die Rufbuszentrale wird voraussichtlich von Montag bis Freitag von 07:00 bis 19:00 Uhr und Samstag von 07:00 bis 12:30 Uhr besetzt. Bei Fahrten vor 09:00 Uhr ist eine Anmeldung am Vortag, bzw. bis zum letztmöglichen Tag vorher gemäß den Besetztzeiten der Rufbuszentrale erforderlich.
Der Fahrgast erhält bei Buchung die Abfahrtszeit mitgeteilt. Bei mehreren Anmeldungen für dieselbe Fahrt kann sich die Abfahrtszeit unter Umständen nochmal ändern. Bei mehreren Anmeldungen für dieselbe Fahrt kann es sein, dass der Fahrgast nochmal von der Fahrtwunschzentrale kontaktiert wird, falls die Abfahrtszeit stark von der ursprünglich genannten Abfahrtszeit abweicht.
Ein BAXI ist also ein Anrufbus, bei dem sich der Fahrgast spätestens eine Stunde vor Fahrtbeginn unter der Nummer 09602/637 9797 anmeldet. Er wird dann an der Baxi-Haltestelle abgeholt, die er bei seinem Anruf angibt. Der Fahrtpreis orientiert sich am TON-Tarif und ist bei Fahrtantritt bar zu zahlen. Ein Baxi sieht aus wie eine Art Großraumtaxi und ist meist ein Achtsitzer. Besonders kleinere Orte werden besser an größere angebunden. Vor allem Senioren haben so die Möglichkeit, besser zum Arzt oder zum Einkaufen zu kommen. Überdies ist ein Baxi schneller, weil es nur dort hält, wo die Fahrgäste hin wollen und nicht wie der Linienbus alle Haltestellen abklappern muss.
Baxi-Haltestellen für die Bewohner der Marktgemeinde Mantel sind die soweit bekannten Bushaltestellen „Gasthaus zur Post“, „Kreuzäckersiedlung“, „Rupprechtsreuth“, „Kellerhaus“, „Etzenrichter Straße“ und „Turnhallesiedlung“. Dazu kommen neu geschaffene BAXI-Haltestellen in „Steinfels“ und am „Ebenweg“ gegenüber dem Kindergarten. Es wird angeregt, die Testphase zu nutzen und sich mit dieser Neuerung vertraut zu machen.

Bürgermeister Richard Kammerer verweist auf eines der BAXI-Schilder. BAXI-Haltestellen sind an den bekannten Bushaltestellen sowie im Ebenweg gegenüber dem Kindergarten und in Steinfels

Bildergalerie

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Veranstaltungen / Mantel

Veranstaltungen / Oberpfalz

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook