Staatsstraße 2166 wegen Baugrunderkundung halbseitig gesperrt

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

Das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach beabsichtigt die Haidenaabrücke in Mantel zu erneuern. Im Zuge der vorbereitenden Planungen sind detaillierte Kenntnisse zum anstehenden Baugrund erforderlich. Wie bei einem Ortstermin am Montag beim Bohrgerät Projektleiterin und Geologin M Sc. Lisa Waitz erklärte müssen dazu Aufschlussbohrungen und Sondierungen zum Teil in der Haidenaab und auf der Staatstraße 2166 durchgeführt werden. Die Arbeiten zu den Baugrunderkundungen haben am 30. Januar begonnen und werden voraussichtlich am 21. März 2018 abgeschlossen. Zur Verkehrssicherung wird die Staatsstraße 2166 daher während der Baugrunderkundung im Straßenbereich abwechselnd halbseitig gesperrt und der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Hierfür ist die bereits vorhandene Ampelregelung vorgesehen. Das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach bittet um Verständnis für die Beeinträchtigungen. Bauoberrat Hannes Neudam, Leiter der Abteilung Brückenbau und Leitender Baudirektor Henner Wasmuth erklärten Bürgermeister Stephan Oetzinger anhand der Pläne die einzelnen Arbeitsschritte.

Bildergalerie

< zurück zur Übersicht

Kalender

  • (FW)
    Starkbierfest beim Hauptmann um 20:00 Uhr
  • (KAB)
    Beteiligung am Welt gebetstag in der ev. Kirche um 19:00 Uhr
  • (OWV)
    J HV beim Hauptmann um 19:30 Uhr
  • (Kolping)
    J HV im Pfarrheim um 20:00 Uhr
  • (VfB)
    Preisschafkopf im Sportheim ab 14:00 Uhr

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook