Sternsingeraktion 2018

Veröffentlicht am - Redakteur: Eva Seifried

In Mantel zogen 26 Kinder in acht Gruppen als Sternsinger von Haus zu Haus. Viele der Mädchen und Buben machen das schon einige Jahre. Die ältesten Sternsinger waren 17, 18 und 19 Jahre alt und bildeten eine Gruppe und die jüngsten gerade mal acht Jahre alt. Im Aussendungsgottesdienst am Samstag wies Pfarrer Stephan Rödl auf die Symbole hin. „Der Stern zeigt, dass der Segen von Jesus kommt“. „Die Kreide steht dafür für den Segen der ein ganzes Jahr gelten soll. Weihrauch soll dafür sorgen, dass alles „Schlechte“ aus einem Haus entweicht und nur das Gute darin bleibt. Die Krone weist darauf hin, dass Jesus unser König ist“. Der Pfarrer segnete dann die Kinder und ihre Begleiter und die Symbole und auch noch das Weihwasser, das uns an die Taufe erinnern soll. Die Fürbitten wurden auch von Sternsingern vorgetragen, dabei wurde vor allem auch für die Mitbürger gebetet, welche die Sternsinger freundlich aufnehmen und großzügig spenden. In der Zeit von 10 Uhr bis nach 17 Uhr wo die Gruppen dann in Mantel und den Ortsteilen unterwegs waren kamen dann auch stolze 4.681,21 Euro zusammen. Mit den Spendengeldern wird Kindern weltweit in rund 1.600 Projekten geholfen. In diesem Jahr stand besonders das Thema Kinderarbeit im Vordergrund, wo Kinder nicht nur in Indien, sondern weltweit kein Kind sein dürfen, sondern arbeiten müssen. „Öffnet das Haus, und öffnet das Tor!“ Die Sternsinger stehen als Boten davor. Wir bringen den Segen der Heiligen Nacht. Gott gibt euch Geleit und hält über euch Wacht. Wir wünschen euch ein gesegnetes Jahr. Kaspar, Melchior und Balthasar. Nach diesem Spruch wurde der Segen angeschrieben. Die Sternsinger Gruppen wurden von älteren Ministranten, Mitgliedern des Pfarrgemeinderates oder den Eltern begleitet. Am Samstag herrschte Gott sei Dank ideales Wetter. Während sonst die Begleiter oft Tee zum Aufwärmen dabei hatten, wurde es den Kindern diesmal warm und sie hatten Durst auf Limonade.

< zurück zur Übersicht

Anzeige

Kalender

Das Wetter in Mantel

Das Marktblatt bei Facebook